• Qualität seit 95 Jahren
  • (+49) 09562 / 5012260
  • Dieses Angebot richtet sich ausschließlich an Unternehmer und Gewerbetreibende

Die Funktionen von einer Sitzbank mit Stauraum

Sie hat geschichtsträchtige Vorfahren, die Sitzbank mit Stauraum und sie ist speziell im Bereich der Küchenmöbel ein Klassiker. Selbst die ältesten heute noch lebenden Menschen erinnern sich gerne an die Sitzbank oder die Ecksitzbank mit dem Esstisch und der hochklappbaren Sitzfläche, unter der sich der Stauraum für vielerlei Dinge des Alltags verbarg.

Ableiten lässt sich die Sitzbank mit Stauraum wohl von einem Möbel, das schon vor der Zeit des Mittelalters in Gebrauch war. In ganz Europa war es bis in das frühe 20. Jahrhundert üblich, dass eine Braut eine Aussteuer in die Ehe einbrachte. Diese Mitgift der Brauteltern bestand meist aus mehreren Garnituren Leinen-Bettwäsche, Sesselschonern aus geklöppelter Spitze, Tischtüchern und Vorhängen. All das war in einer Aussteuertruhe verpackt, die oft am Fußende des Bettes der Frischvermählten ihren Platz fand. Solche Aussteuertruhen waren recht groß und dienten nicht nur dem Verwahren von Bettwäsche, sondern auch als Sitzbank beim morgendlichen Ankleiden.

Von dieser Doppelfunktion inspiriert, hat sich vermutlich irgendwann ein Tischler oder Schreiner daran gemacht, eine Sitzbank mit einer Truhe zu kombinieren, was die Geburtsstunde der Sitzbank mit Stauraum war. 

Sitzbank mit Stauraum, einfach praktisch

Die funktionale Logik einer Sitzbank mit Stauraum erschließt sich von selbst. In den meisten Fällen besitzt die Sitzbank eine mit Scharnieren oder Laufbändern versehene Sitzfläche, die sich nach oben aufklappen lässt. Darunter befindet sich der Stauraum.

Populär wurde die Sitzbank mit Stauraum zunächst als Küchenmöbel, oft als Ecksitzbank ausgeführt mit zwei Stauräumen und einem verbindenden Eckteil ohne Stauraum. Ob nun als Eckmöbel oder als einzeln stehende Sitzbank, die Kombination ist nicht nur in Bezug auf das Unterbringen unterschiedlichster Dinge von Vorteil. Die tief gezogenen Längsseiten und der Boden des Stauraums erhöhen die Stabilität der gesamten Sitzbank. Darum ist es keineswegs selten, dass solche Sitzbänke und Ecksitzbänke oft über Generationen in einem Haushalt bestehen, selbst in Wohnungen mit lebhaftem Nachwuchs.

Früher, als das Smartphone noch nicht die dominante Rolle von heute innehatte, war der Stauraum der Sitzbank in der Küche der angestammte Platz für Spiele aller Art. Vornehmlich Brettspiele wie „Mensch ärgere Dich nicht“, Mühle, Dame oder auch Halma. Natürlich sammelte sich auch immer allerlei Krimskrams an und so manches verloren geglaubtes Teil wurde irgendwann beim Aufräumen in der Sitzbank mit Stauraum wieder entdeckt. 

>> Lesen Sie auch: Die Dekoration Ihres Restaurants einfach verbessern

Vom Schlafzimmer in die Küche und dann überall hin

Längst hat die Sitzbank mit Stauraum auch andere Räume eines Hauses erobert. Im Kinderzimmer als Sitzfläche mit integriertem Spielzeugbehälter. In der Essecke oder dem Essraum als Teil der Esstischgruppe, wobei im Stauraum der ideale Platz für Tischdecken und Platzdeckchen genauso wie für Stoff-Servietten gefunden ist. Im Flur zum Hinsetzen, um Stiefel oder Schuhe im Sitzen an- und auszuziehen, wobei der Stauraum der Sitzbank der Aufbewahrung von Mützen, Schals und Handschuhen dienen kann. Noch ein Stockwerk tiefer, auf dem Boden unter der Sitzbank, befindet sich der Platz für die Schuhe, die so aus dem Weg sind und keine Stolperfallen mehr sind. Auf der Terrasse oder dem Balkon sind die Sitzkissen für die wetterfeste Sitzbank mit Stauraum auch bei Regen gut und trocken verwahrt und sofort griffbereit, wenn sich die Sonne blicken lässt. Je nach Länge der Sitzbank mit Stauraum kann sie auch zur Aufbewahrung eines zusammengeklappten Sonnenschirmes oder eines Sonnensegels dienen. 

Der größte funktionale Vorteil einer Sitzbank mit Stauraum besteht schlicht darin, dass sich darin Dinge verwahren lassen, die in einem unmittelbaren Zusammenhang mit dem Möbel selbst und dessen Aufgabe im jeweiligen Raum stehen.

In dieser Weise lässt sich die Gebrauchsfähigkeit einer Sitzbank mit Stauraum durchaus weiter denken. Warum nicht eine Sitzbank mit Stauraum an einem Schreibtisch, vielleicht in einer etwas verkürzten Bauform. So mancher „Schreibtischtäter“ wird über den zusätzlichen Stauraum angesichts eines überladenen Schreibtisches froh sein. Dies gilt gleichermaßen für sitzende Tätigkeiten handwerklicher oder künstlerischer Art. Eigentlich ein Wunder, dass in einer Gesellschaft mit zunehmendem Anteil an Bildschirmarbeitsplätzen und Schreibtischtätigkeiten die Funktionalität eines Stauraums unter der Sitzfläche noch nicht entdeckt und umgesetzt wurde. Vor allem auch, weil heute in vielen Großraumbüros keine feste Zuordnung der Schreibtische mehr besteht. Die Sitzbank mit Stauraum ersetzt den Rollcontainer, warum nicht?

Sitzbank mit Stauraum, viel kreatives Potenzial für Möbeldesigner

Wie bereits erwähnt, besitzt eine Sitzbank mit Stauraum aufgrund der Integration des Behälters eine sehr gute Statik, auch wenn das verwendete Material weniger stabil ist. Dabei lässt sich die Funktionalität des Sitzes selbst problemlos erweitern. Rollen an den Füßen, verstellbare Rückenlehne und höhenverstellbare Sitzfläche sind ohne große technische Schwierigkeiten realisierbar. Es muss ja auch nicht unbedingt die aufklappbare Sitzfläche sein, die den Zugang zum Stauraum ermöglicht. Es kann beispielsweise ebenso eine Schublade sein, die sich zur Seite hin herausziehen lässt.

Auch der Stauraum muss nicht darauf beschränkt bleiben, einfach nur ein Behälter mit vier Wänden und einem Boden zu sein. Herausnehmbare Zwischenböden, eine auf bestimmte Anforderungen vorgenommene Einteilung in Fächer und selbst Multimedia-Funktionen sind vorstellbar.

Sitzbank mit Stauraum aus Holz, nach wie vor der Favorit

Bis heute beschränkt sich die Kreativität in Bezug auf die Sitzbank mit Stauraum eher auf kosmetische Veränderungen bezüglich Form, Material und Farbe. Die größte Akzeptanz erfährt die Sitzbank mit Stauraum als ein in Holz ausgeführtes Modell, nicht selten in Anlehnung an Möbelmodelle der 1950er-Jahre. 

Dabei hat es die Sitzbank mit Stauraum durchaus verdient, in die Gegenwart und Zukunft transferiert zu werden. Wie viele andere Möbel können eine so praktische und zusammenhängende Doppelfunktion vorweisen, ohne dafür in der Fertigung und im Gebrauch eine erhöhte Komplexität zu erfahren oder überhaupt diese genial einfache Funktionalität zu erreichen? Ob nun in der Gastronomie, der Verwaltung oder im privaten Umfeld, über die Sitzbank mit Stauraum nachzudenken, lohnt sich.

Wir von KASON wünschen viel Spaß

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.