• Qualität seit 95 Jahren
  • (+49) 09562 / 5012260
  • Dieses Angebot richtet sich ausschließlich an Unternehmer und Gewerbetreibende

Was sollte bei Wartezimmerstühlen beachtet werden?

In Arztpraxen aller Fachrichtungen, in Kliniken, bei Behörden und Ämtern, in Unternehmen, auf Flughäfen, an Haltestellen und Bahnhöfen gehört das Warten mit dazu. Ob nun auf den Arzt oder die Ärztin, den Sachbearbeiter der Behörde, einen Mitarbeiter einer Firma oder eben auf das Flugzeug, den Bus oder den Zug. Warten – Im Sinne von auf etwas oder irgendjemanden zu warten, ist oft leider nicht zu vermeiden. Denn auch wenn in der Regel Terminvereinbarungen bestehen, so verschieben sich diese Zeitpunkte allzu oft. In einer perfekten Welt, in der alle Menschen ihre Termine pünktlich einhalten oder einhalten können, bräuchte es keine Wartezimmer und auch keine Wartezimmerstühle. Wir aber leben in einer menschlichen und damit keineswegs perfekten Welt, die es mit der Pünktlichkeit vielleicht nicht immer Ernst meint, aber dafür in der Lage ist, das Warten angenehm zu gestalten, und zwar mit den richtigen Wartezimmerstühlen.

 

Hier geht's zu unserer Auswahl von hochwertigen Stühlen

 

Wartezimmerstühle für unterschiedlichen Bedarf

Wenn es darum geht, dass Kunden, Geschäftspartner oder Patienten noch etwas warten müssen, dann richtet sich die Auswahl der dafür notwendigen Stühlen nach bestimmten Kriterien aus. Das könnten zum Beispiel sein:

  • Erwartete Anzahl an wartenden
  • Größe des Wartezimmers oder des Wartebereichs
  • Status der Wartenden
  • gesundheitliche Präferenzen
  • Barrierefreiheit
  • Corporate Design
  • Hygiene und Pflege

 

Je nach der Einrichtung des Warteraumes oder dem Rest des Gebäudes werden diese Kriterien unterschiedlich bewertet und sollen beim Kauf von neuen Wartezimmerstühlen berücksichtigt werden. So werden etwa in Arztpraxen und Kliniken Modelle bevorzugt, die älteren und behinderten Menschen einen bestimmten Grad an Barrierefreiheit ermöglichen. Dabei ist es beispielsweise wichtig, dass sich auch Rollstuhlfahrer zwischen den Möbeln bewegen oder ältere Menschen sich problemlos setzen und wieder aufstehen können. Hierfür eignen sich ebenfalls spezielle Seniorenstühle, welche mit Armlehnen und etwas erhöhter Sitzfläche ausgestattet sind. Gleichzeitig ist gerade in medizinischen Einrichtungen Hygienefaktoren und Reiniungseigenschaften des Mobiliars ein wichtiges Thema, speziell im Bereich der Desinfektion. So sollte die Polsterung der Wartezimmerstühle, wenn vorhanden, mit Kunststoff bezogen sein und das Gestell kann aus Edelstahl bestehen. Das erlaubt eine schnelle und zugleich sichere Desinfizierung, ohne den Komfort der wartenden Patienten einzuschränken. Ebenso wichtig ist die gründliche Bodenreinigung. Hierfür zeigen sich stapelbare Wartezimmerstühle mit einer geringen Auflagefläche auf dem Boden besonders geeignet, um auch den Boden unter den Stühlen wirklich sauber und rein zu bekommen.

 

Wartezimmerstühle müssen viel aushalten

In Deutschland sind rund 24 % aller Erwachsenen stark übergewichtig. Von den rund 83 Millionen Einwohnern der BRD sind etwa 69 Millionen über 18 Jahre alt, was wiederum bedeutet, das 16,5 Millionen Menschen im Erwachsenenalter viel zu viele Pfunde mit sich herumschleppen. Das kann für die Bestuhlung in hochfrequentierten Wartezimmern zur echten Belastungsprobe werden.

Es geht dabei aber auch darum, Schaden von Kunden oder Patienten abzuwenden, denn ein unter der Last zerbrechende Möbel können Verletzungen hervorrufen. Zugleich wird die Schadenshaftpflichtversicherung, die für die jeweilige Einrichtung abgeschlossen wurde, die Frage stellen, wie es dazu kommen konnte? Darum sind gerade in Bereichen mit stark wechselnden Aufkommen und hohem Kundenverkehr Wartezimmerstühle zu bevorzugen, die hohe Lasten aushalten. Bewährt haben sich hierbei unter anderem Modelle, welche auf Untergestellen meist zu dritt gruppiert sind. Es sind praktisch aus Stahl gefertigte Bänke, auf die entsprechende Sitzschalen montiert werden. Durch ihre Länge und die weit nach vorne und hinten ausgezogenen Füße besitzen diese Stühle zudem eine sehr hohe Standfestigkeit gegen umkippen oder verschieben. Ein weiterer Aspekt ist die Größe der Sitzfläche, die bei Standard-Stühlen zu gering sein kann. Nun sind aber die zur Verfügung stehenden Flächen in Wartezimmern oder Wartezonen begrenzt. Wiederum kann eine Wartebank statt eines Wartezimmerstuhles die Lösung sein. Auch ein Mix aus verschiedenen Modellen mit großen sowie standardisierten Sitzflächen ist möglich.

 

Wartezimmerstühle oder Besuchersessel?

Auch die Lobbys eines Hotels oder eines Unternehmens sind auf ihre Art ein Wartezimmer. Natürlich soll hier Kunden oder Geschäftspartnern das Warten so angenehm wie möglich gemacht werden. Zudem ist es oftmals ein Personenkreis mit gehobenen Ansprüchen. Da dürfen es dann auch statt der klassischen und hygienischen Wartezimmerstühle komfortable Besuchersessel sein. Deren Form kann sich vom gepolsterten Stuhl bis hin zum massiven Hotel Sessel erstrecken.

Das Corporate Design eines Unternehmens darf sich durchaus bis in die Besucherzone oder den Wartebereich erstrecken. So etwa mit Stühlen, in deren Polster das Firmenlogo eingefügt ist und die Polster zugleich in der Firmenfarbe gehalten sind.

 

Formen und Farben der Wartezimmerstühle

Modern, klassisch oder eher neutral, bezüglich der Formen gibt es bei Wartezimmerstühlen keine Einschränkungen. Die praktische Anwendung kann aber die Auswahl etwas beschränken. So etwa, wenn es sich um Stapelstühle handelt.

Bei den Farben hingegen ist die Skala nach oben offen, obwohl die meisten Hersteller ihren Kunden eine bestimmte Auswahl vorschlagen. Meist ist aber schon diese Auswahl so umfangreich, dass bereits die richtige Farbe gewählt werden kann. Holztöne, Chrom und gedeckte Polsterfarben werden zwar nach wie vor am meisten gewählt, aber so langsam setzt sich eine eher bunte Welt bei den Wartezimmerstühlen durch. So etwa in vielen Kliniken oder Arztpraxen und keineswegs nur bei Kinderärzten. Ein Arzt- oder Klinikbesuch ist ja meist kein erfreulicher Anlass, da ist es von Vorteil, wenn schon im Wartezimmer durch entsprechende Farbreize die Stimmung etwas aufgehellt wird.

Eine recht praktische Idee in Bezug auf Formen und Farben sind Wartezimmerstühle mit integrierter Ablagefläche. Oft findet sich in Wartezimmern nur ein Tisch oder ein Tischchen, auf dem zudem noch Zeitschriften liegen. Kein Platz für die Handtasche oder etwa eine Einkaufstüte. Hier gibt es die Möglichkeit für zwei oder drei miteinander verbundene Stühle, die durch eine Ablagefläche getrennt sind. Darauf lassen sich mitgebrachte Dinge bequem abstellen und meist reicht der Platz auch noch für eine Tasse Kaffee oder Tee. Die richtigen Wartezimmerstühle im passenden Umfeld können das Warten kurzweilig werden lassen.

Wenn Sie weitere Informationen zur Einrichtung Ihres Wartebereichs oder zu anderen Themen rund um Objektmöbel haben, nehmen Sie gerne Kontakt zu uns auf. Das KASON Team freut sich auf Sie.

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Zum Newsletter anmelden

Abonnieren Sie jetzt unseren Newsletter und erhalten Sie kostenfrei regelmäßig Informationen zu unseren Produktneuheiten.